Penultimate für das iPad: Handschriftliche Notizen mit Evernote-Synchronisierung

Seit einiger Zeit bin ich nun mit Evernote unterwegs, inzwischen sogar als glücklich zahlender Premium-Nutzer (irgendwann folgt auch noch ein großer Beitrag über meinen Evernote-Workflow). Mittlerweile hat sich über die Jahre hinweg auch ein ansehnliches Ökosystem um den Notizen-Dienst gebildet, in dem die Evernote-Entwickler mit verschiedenen Applikationen auch aktiv mitwirken. Eine solche App ist Penultimate für das iPad, die handschriftliche Notizen anfertigen kann. Mit dem Update auf Version 4.0 sind verschiedene neue Funktionen hinzugekommen und auch das Preisschild gibt es nicht mehr, da die App nun kostenlos ist. Das alles habe ich mir wiederum zum Anlass genommen, um mir die App mal etwas genauer anzuschauen.

Innerhalb der App kann man verschiedene Notizbücher anlegen, die wiederum beliebig viele Seiten haben können. Die kann man dann natürlich mit seinen Mitschriften befüllen, auch das Einfügen von Bildern ist möglich. Die fertigen Notizen werden dann in ein separates Evernote-Notizbuch synchronisiert, wo jedes Penultimate-Notizbuch eine Evernote-Notiz darstellt. In Evernote sind die handschriftlichen Mitschriften dann sogar über die exzellente OCR-Technologie durchsuchbar, was in meinem Test mit meiner schlechten Stylus-Handschrift super klappte.

Die gute Evernote-Synchronisierung macht Penultimate zu einer wunderbaren Möglichkeit, um am iPad handschriftliche Notizen anzufertigen und diese überall verfügbar zu haben. Dass die Applikation nun kostenlos ist, macht zumindest das Austesten zur Pflichtaufgabe, wenn man Notizen mit dem Stylus am Apple-Tablet schreiben möchte.

Penultimate
Download @
App Store
Entwickler: Evernote
Preis: Kostenlos
Quelle Evernote via Blogtogo

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben