Paper für das iPad – Zeichnungen und Notizen in simplem und tollem Interface festhalten

Zeichnen war ja bisher nie so wirklich mein Ding und da hilft mir auch das iPad natürlich nicht weiter. Man könnte mich also durchaus als zeichnerischen Vollzeit-Noob bezeichnen. ;) Aber genug von meinen Unzulänglichkeiten, denn wer ein bisschen besser am Zeichenbrett ist und on the go vielleicht mal eine Idee bekommt, die man unbedingt festhalten will, sollte sich die App Paper mal in aller Ruhe anschauen.

Paper stammt vom kleinen New Yorker/Seattler Startup FiftyThree und die haben mit Paper eine wirklich gute, weil simple, App für dieses Anwendungsszenario erstellt. Paper lässt sich äußerst einfach und intuitiv bedienen, was vor allem am Mangel vieler erweiterter Funktionen liegt – so gibt es z.B. “nur” eine feste Auswahl an einigen Farben und keine freie Auswahl durch eine Farbpalette, oder ähnliches.

Das ist aber wiederum die Stärke der App. Man hat eben wirklich nur grundlegende Features, wodurch genannte Bedienung extrem einfach von der Hand geht – weniger ist eben auch hier mehr. Auch das Zurücksetzen und Wiederherstellen von Aktionen geht per Zwei-Finger-Geste einfach und schnell. Zudem ist das Interface sehr schön gestaltet worden und läuft absolut flüssig. Um euch einen kleinen Eindruck der App zu vermitteln, habe ich direkt mal ein schnelles Video gedreht:

Noch dazu hat Joshua Tupolsky im Rahmen der detaillierten App Vorstellung auf The Verge ein Interview mit Georg geführt, einem der Entwickler der App. Das Interview ist, finde ich, sehr interessant geworden und gibt einen guten Einblick in die Beweggründe der Entwickler und wie die Entwickler über die Idee und die App denken.

Paper gibt es im App Store kostenlos zum Download mitsamt grundlegender Funktionalität, was die Notizbücher, Farben sowie einen Füllerstift und Radiergummi einschließt. Andere Stifttypen müssen einzeln per In-App Kauf freigeschaltet werden. Dadurch soll sich jeder Benutzer sein eigenes Setup zurechtzurren ohne störende Elemente und Funktionen, die man selbst vielleicht gar nicht benötigt.

Mir gefällt die App von der grundsätzlichen Idee und auch von der Ausführung her sehr gut. Ob man das Preismodell gut findet, muss jeder für sich selbst entscheiden. Schaut man sich das Interview an, macht die Begründung zumindest Sinn und ist nachvollziehbar. Grundsätzlich sollte man als prinzipiell interessierter User aber definitiv mal Hand an die App legen.

Paper im App Store

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben