OneTab für Chrome: Das Ende des Tab-Chaos

Wer viel im Netz unterwegs wird das Problem kennen: Irgendwann häufen sich die Browser-Tabs einfach ungemein an – vor allem, wenn man den Rechner am Abend nicht komplett herunterfährt, sondern lediglich in den Standby schaltet. Teilweise hantiere ich z.B. mit 50 offenen Tabs gleichzeitig herum, wobei das zuletzt auch wieder etwas abgenommen hat, seitdem ich mein Notebook als Workstation nutze. Nichtsdestotrotz: Das Tab-Chaos ist da.

Die Entwickler hinter der Chrome-Erweiterung OneTab wollen dem nun ein Ende bereiten. Ihre Erweiterung macht dabei etwas eigentlich ziemlich simples: Beim Klick auf das OneTab-Icon werden alle gerade offenen Tabs in einem Übersichts-Tab zusammengefasst. Von dort aus kann man dann zentral auf diese Tabs zugreifen und auch wieder aus der Übersicht herausholen, indem man den Tab einfach nochmal öffnet. Die Übersicht fasst dabei auch mehrere Sessions in zusammen und zeigt diese getrennt an. Das soll insgesamt für mehr Übersicht sorgen und den Workflow im Browser vereinfachen. Dazu dürften sich Nutzer mit weniger leistungsfähigen Rechnern darüber freuen, dass die Erweiterung auch dafür sorgt, dass Chrome weniger Arbeitsspeicher frisst, da ja am Ende nur noch ein Tab aktiv ist.

Mir persönlich gefällt die Erweiterung ziemlich gut und ich könnte mir durchaus vorstellen, dass die Navigation im Browser dadurch vereinfacht ist, wenn man sich erst einmal daran gewöhnt hat, Tabs strikt via OneTab zu organisieren. Darüber hinaus wirkt es im Browser direkt entspannter, da die vielen Tabs einfach aus dem Sichtfeld sind – es heißt ja nicht umsonst “aus den Augen, aus dem Sinn”. Ich lasse die Erweiterung zumindest erst einmal installiert und werde mal versuchen, mir diese Abläufe anzueignen.

OneTab
Download @
Chrome Web Store
Entwickler: Unbekannt
Preis: Kostenlos
  • Can Sefzick

    Ich finde die Eweiterung sehr nützlich, sofern man sich wirklich einprägen kann ab und an den OneTab button zu benutzen ;)

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben