MindJet – MindMaps auf dem iPad erstellen und bearbeiten

Hin und wieder arbeite ich ganz gerne mal mit MindMaps um meine Wirren Gedankengänge für spätere Momente festzuhalten. Auf dem Desktop erledige ich das mit XMind und auf meinem neuen iPad 2 habe ich mir dafür die App MindJet aus dem App Store heruntergeladen. MindJet ermöglicht das Erstellen und Bearbeiten von MindMaps im .mmap Format.

Beispiel-MindMap mit verschiedenen Formatierungen

Das Bearbeiten einer MindMap erfolgt dabei denkbar einfach. Der Haupt- bzw. Unterzweig, der einen weiteren Unterzweig bekommen soll, wird einfach mittels Longpress festgelegt, anschließend wischt man in die Richtung, in der der neue Zweig positioniert werden soll. Den neuen Zweig kann man dann ebenfalls nach Lust und Laune formatieren. Verschiedene Formen, farbige Ränder, Icons, Notizen, Bilder und, und, und.

Bearbeitung des Inhaltes eines Zweigs

Mir gefällt MindJet bisher sehr gut und der erste Test verlief auch reibungslos. Von daher empfehle ich die App mal jedem, der noch etwas in dieser Richtung sucht, zumal die App kostenlos ist.

MindJet für das iPad

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben