Jolidrive: Dropbox, Facebook, YouTube und Co. an einem zentralen Ort

Vor knapp einem Jahr habe ich bereits über Jolicloud Me geschrieben – einen Dienst, in dem man mehrere andere Dienste und soziale Netzwerke zusammenfassen kann, um diese dort zentral aufzurufen. Seit gestern ist der Dienst aus Beta-Phase entwachsen und nun unter dem Namen Jolidrive verfügbar.

An der grundsätzlichen Herangehensweise hat sich in der Zwischenzeit nicht viel verändert: Man integriert die gewünschten Dienste, die man in Jolidrive nutzen will und kann anschließend zentral auf die Daten zugreifen. Fügt man also beispielsweise Dropbox hinzu, kann man auf alle dort abgelegten Daten zugreifen. Die Instagram-Integration gibt Zugriff auf die verschiedenen Timelines des Foto-Netzwerkes.

Die Auswahl an Netzwerken und Diensten ist dabei schier riesig. Von Facebook bis Tumblr, über Google Drive und SkyDrive, bis hin zu Pocket, YouTube, SoundCloud und Vimeo – beinahe alles, was man sich erdenken kann, ist dabei. Auffällig ist hier aber das Fehlen einer Twitter-Integration. Einige der Dienste müssen aber erst freigeschaltet werden, indem man ein Twitter- oder Facebook-Sharing durchführt.
Die letztliche Bedienung gestaltet sich sehr angenehm. Die integrierten Dienste werden in der linken Sidebar aufgezählt, Inhalte laden schnell und auch optisch macht Jolidrive einiges her. Für Dropbox, Google Drive und SkyDrive gibt es dazu noch kleine Tortendiagramme über die Speicherplatzbelegung.

Auch eine soziale Integration ist in Jolidrive vorhanden. Dort werden aktuell aber lediglich die Facebook-Kontakte angezeigt, die Jolidrive nutzen und die Dienste, die diese wiederum integriert haben. Ein weiterer Ausbau des sozialen Faktors dürfte in Arbeit sein, denn aktuell ist das zu wenig.

Insgesamt gefällt mir Jolidrive recht gut. Eine zentrale Anlaufstelle für alle Dienste, die man im Web nutzt, ergibt Sinn und würde den Aufwand der Verwaltung dieser einzelnen Dienste verringern. Wer Jolidrive übrigens absolut zu schätzen lernt und den Dienst sehr mag, kann sich auch die Chrome-Erweiterung Jolidrive New Tab Page installieren. Diese lädt dann auf jeder New-Tab-Seite Jolicloud, sodass der Zugriff unheimlich schnell und direkt wird. Auch eine Apps für Chrome und Firefox haben die Entwickler im Webstore bereit gestellt.

Ich persönlich werde mir den Dienst über die nächsten Tage mal verschärft anschauen und gucken, ob ich den Dienst in meinen straffen Workflow einbinden kann. Was haltet ihr von Jolidrive?

Jolidrive


Jolidrive
Download @
Chrome Web Store
Entwickler: Unbekannt
Preis: Kostenlos

Jolicloud
Download @
FF Marketplace
Entwickler: Jolicloud
Preis: Kostenlos

Danke waldi!

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben