CoCast #017: Der BlOeDeMaNnE

Es wird mal wieder Zeit für eine neue CoCast-Folge, oder nicht? Richtig, haben wir genauso gesehen! Bereits am Mittwoch wollten wir die neue Folge aufnehmen, hatten dabei aber technische Probleme, da einer unser Redner mit teilweise heftigen Verbindungsproblemen zu kämpfen hatte – wir nennen keine Namen, aber ihr könnt euch natürlich denken, wer es war (Hallo, Jan). ;)

Gestern hat die Aufnahme dann endlich beinahe reibungslos funktioniert und wir können euch die 17. Episode unseres Podcasts vorstellen. Die bringt zugleich auch eine wichtige Ankündigung mit sich. Da wir es nicht mögen, wenn wir gegen Konkurrenz anzukämpfen haben (vor allem wenn sie aus den eigenen Reihen kommt), sahen wir uns dazu gezwungen, Jan dauerhaft zu beurlauben. Ja, das ist hart, war aber dringend nötig. Wir nennen abermals keine Namen – wir nennen diese Person nur noch “BlOeDeMaNnE” (Hallo, Jan). Nein, ist natürlich alles nur ein Scherz. Alles ist gut – oder vielleicht doch nicht?

Meta:


Themen

Watchever

Seit kurzem ist der Dienst Watchever als neuester Vertreter der deutschen Videostreaming-Services an den Start gegangen. Uns aber begeistert der Dienst zum aktuellen Zeitpunkt nicht wirklich, ganz im Gegenteil. Wir sagen, was Watchever und anderen deutschen Videostreaming-Diensten in Deutschland fehlt und woran sie sich messen müssen.

Mega

Kim Dotcom is back – wobei er nie so wirklich weg war. Egal, denn mit Mega ist er nun mit einem neuen File-Sharing-/Cloud-Dienst zurück. Der Rummel um den Start der Plattform war immens, was wir nicht nachvollziehen können. Innovativ soll der Dienst sein, sicher auch und dazu noch gleich eine Revolution. Dass Mega aber total 2005 und noch dazu potentiell unsicher ist, realisieren scheinbar die Wenigsten.


1080p und die Weiterentwicklung von Technik

1080p-Displays sind dieses Jahr das große Thema bei Smartphones. Alleine auf der CES wurden mehrere Geräte mit diesem Displays vorgestellt und auch der MWC im Februar wird da keine Ausnahme machen. Wie reagieren viele Leute auf die neuen Displays? Natürlich mit Ablehnung! “Das braucht kein Mensch” ist dann oft der Satz, den man dann hört und liest. Gerade das kann aber nicht Begründung herhalten!

Sonstiges

Nachdem der @BlOeDeMaNnE den Podcast verlassen musste, kamen noch ein paar kleinere Themen zur Ansprache. J. J. Abrams als Regisseur des nächsten Star-Wars-Filmes, die Pleite von THQ, die stagnierende Situation von HTC und dessen Gründe, Tech-Messen und deren Berichterstattung und mehr haben wir dabei angesprochen.



  • http://www.mobiflip.de/ Benno

    Ich höre diesen Podcast nur wegen der Ursachendarlegung für alle Probleme durch Nima. <3

  • fixxel_52

    Mhm, also 1080p bei 5″ sind 440 dpi. Ich denke 300 sind für das Auge genug ;) – aus technischer Sicht ist Entwicklung immer gut (hoffen wir mal, dass das den großen Bildschirmen beispielsweise zu gute kommt. Es gibt noch immer kaum mit 24″ mit 1080p)

    • http://www.ienno.de/ Enno

      Kaum 24″ Displays mit 1080p? Also ich hab mir vor 4 (!) Jahren einen 22er mit 1080p gekauft, für günstiges Geld.

      Oder versteh ich dich falsch? O_o

  • fixxel_52

    Mhm, also 1080p bei 5″ sind 440 dpi. Ich denke 300 sind für das Auge genug ;) – aus technischer Sicht ist Entwicklung immer gut (hoffen wir mal, dass das den großen Bildschirmen beispielsweise zu gute kommt. Es gibt noch immer kaum mit 24″ mit 1080p)

  • http://www.ienno.de/ Enno

    Nima spricht mir aus dem Herzen wenn er sagt, dass die Blogosphäre im Tech-Bereich recht langweilig geworden ist. Ich habe mich auch fast komplett von alle. Tech-News-Blogs in meinem Feed verabschiedet. Genau deswegen. Quantität zählt hier leider oft mehr als Qualität. Ist auch schwer zu verübeln, die Leute müssen auch zusehen, dass sie Essen auf ihre Teller haben. Trotzdem ist mir meine Zeit für immer dieselben Gerüchte, immer dieselben Spec-Vergleiche und diesen ganzen Einheitsbrei zu schade. Son Podcasts hingegen ist ganz cool, weil da die Meinung mehr im Vordergrund steht.

    Und weil es auch aufkam: ich find das Display des iPhone 5 genau richtig. Ich kann mittlerweile kaum noch verstehen, warum es früher nicht so war. Das kann damit zu tun haben, dass ich >1,90m bin und auch entsprechend große Pfoten hab, aber das 3,5″er Display wirkt auf mich wie eine Beschneidung der Möglichkeiten.

    Was ich auch nicht verstehe: die Sache mit den höher auflösenden Displays. Ich bin ganz bestimmt kein Freund der Fraktion “sowas brauchen wir eh nicht”, weil das tatsächlich zu kurzsichtig ist und Fortschritt bremst. Aber: wenn ich ein Display habe, das eine höhere Auflösung hat, als mein Auge erfassen kann – nehmen wir mal 350dpi um sicherzugehen – inwiefern kann ich mehr Details durch eine größere Pixeldichte erreichen? Was bringen mir 700dpi, wenn mein Gehirn sowie 2 Pixel zu einem macht?

    Mehr Details kommen doch durch höhere Auflösung bei der Erfassung, also den Kamerasensoren. Je mehr Material da ist, desto weiter kann ich rein zoomen => mehr Details. Aber das bloße Hochschrauben der Pixeldichte bringt doch in dem Fall nix, oder?

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben